Archiv

Filter
  • Start frei für die Stehersaison im Erfurter Andreasried

    Am 8. Mai findet mit der "NOVASIB Stehernacht" das erste von vier Rennen auf der altehrwürdigen Bahn im Norden der Thüringer Landeshauptstadt statt. 18:00 Uhr wird der erste von drei Läufen über je 25 Kilometer, also 100 Runden, angeschossen. Einlass ist ab 16:30 Uhr.

  • Es wird wieder laut im Erfurter Norden

    Die Kupplungen sind geölt, die Bahn wurde mit einem Frühjahrsputz aus dem Winterschlaf erweckt und die Fahrer haben längst tausende Kilometer in den Beinen. Am 8. Mai beginnt endlich wieder die Stehersaison im Andreasried. Es wird also wieder laut im Erfurter Norden.

  • Saisonauftakt am 8. Mai mit neuen Eintrittspreisen

    In knapp drei Monaten erwacht die Radrennbahn Andreasried aus ihrem Winterschlaf und läutet diesmal beginnend mit der "NOVASIB Stehernacht" am 08. Mai die Stehersaison 2015 ein. Mit den selben Sponsoren, jedoch in einer geänderten terminlichen Reihenfolge versprechen die vier Steherrennen auch in diesem Jahr wieder hochkarätigen Sport mit einem bunten Rahmenprogramm für Jung und Alt.

  • Mario Birrer holt sich Tages- und Gesamtsieg

    Europameister Mario Birrer hat das "Goldene Rad der Stadt Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" gewonnen und ist zugleich der erste Gewinner der neu eingeführten Gesamtwertung über alle vier Steherrennen, die dieses Jahr im Erfurter Andreasried ausgetragen wurden.

  • Lokalmatador Barth will den Gesamtsieg nach Hause fahren

    Wenn eine Lasershow am Abend des 5. September die Saison im Erfurter Andreasried beschließt, werden sich zuvor die Steher bereits ein letztes Mal in 2014 ein Feuerwerk um den Tages- und zugleich Gesamtsieg geliefert haben. - Allen voran Lokalmatador Marcel Barth.

  • Marcel Barth gewinnt die NOVASIB Stehernacht

    Bereits zehn Runden vor Schluss hielt es keinen mehr auf den Sitzen. Spätestens dann stand auch der letzte der 2000 Zuschauer und jubelte. Lokalmatador Marcel Barth hat die "NOVASIB Stehernacht" gewonnen, damit im dritten Anlauf seinen ersten Sieg 2014 im Erfurter Andreasried gefeiert und zugleich das Gelbe Trikot in der Gesamtwertung übernommen.

  • Dreikampf um die Spitze der Gesamtwertung

    Der Dreikampf um die Spitze der Gesamtwertung der Steherrennen im Erfurter Andreasried geht am 18. Juli in eine neue Runde. Bei der "NOVASIB Stehernacht" treffen mit Europameister Mario Birrer, Jan-Eric Schwarzer und dem Erfurter Lokalmatador Marcel Barth die drei Erstplatzierten aus den ersten beiden Rennen aufeinander. Spannung ist also garantiert. Zumal sich Marcel Barth im dritten Rennen vor heimischem Publikum endlich seinen Sieg holen will.

  • Jan-Eric Schwarzer gewinnt ersten Sparkasse Steher Grand Prix

    In einer furiosen Aufholjagd nach einem Motorschaden an der Maschine seines Schrittmachers hat sich Lokalmatador Marcel Barth noch den zweiten Gesamtplatz bei der Premiere des "Sparkasse Steher Grand Prix" gesichert. Zwei Runden musste der Erfurter gleich im ersten Lauf wieder zufahren und ließ dabei viel Kraft für die Zweikämpfe mit dem späteren Gesamtsieger Jan-Eric Schwarzer und dem drittplatzierten Mario Birrer.

  • Premiere mit alten Bekannten

    Bei der ersten Austragung des "Sparkasse Steher Grand Prix" am 20. Juni wird mit den drei Erstplatzierten des Auftaktrennens vom 9. Mai ein heißer Tanz im Betonoval des Erfurter Andreasried erwartet. Denn wieder sind der Europameister Mario Birrer (Schweiz), Jan Eric Schwarzer (Köln) und Marcel Barth (Erfurt) am Start, die sich bereits vor vier Wochen spektakuläre Duelle geliefert hatten.

  • Europameister Birrer gewinnt BKK Thüringen Open und trägt Gelb

    Der amtierende Europameister der Steher Mario Birrer hatte zum Saison-Auftakt im Erfurter Andreasried den längsten Atem. Der Schweizer fegte in seinem blauen Trikot, das ihn als Meister unseres Kontinents ausweist, um die Bahn und konnte mit zwei Siegen in den Läufen eins und drei die "BKK Thüringen Open" gewinnen.

  • Gelbes Trikot bei den Steherrennen im Andreasried

    Erstmals vier Rennen in einer Saison. Erstmals eine Gesamtwertung. Erstmals zwei Führungstrikots. Den besten Fahrern und Schrittmachern auf der Erfurter Betonpiste im Andreasried wird in diesem Jahr eine besondere Ehre zuteil. Als besonderen Anreiz für die Duos, alles aus ihren Oberschenkeln und Motoren rauszuholen, werden nach den vier Rennen wie bei der Tour de France Gesamtsieger geehrt.

  • BKK Thüringen Open am 9. Mai 2014

    Ein halbes Jahr lang waren das Knattern der Motorräder auf der Radrennbahn und der Jubel der Zuschauer hinter den Banden verstummt. Doch jetzt hat das Warten ein Ende. Die Winterruhe ist vorbei. Am 9. Mai findet mit den "BKK Thüringen Open" der gebührende Auftakt in die neue Stehersaison im Erfurter Andreasried statt.

  • Vier Steherrennen auf der Radrennbahn Andreasried

    Den Thüringer Radsportfans steht ein ganz besonderes Jahr bevor. Erstmals werden auf der Radrennbahn im Erfurter Andreasried vier Steherrennen stattfinden. Nachdem zuletzt jeweils drei Veranstaltungen tausende Zuschauer an die Banden lockten, werden die schon traditionsreichen Rennen "BKK Thüringen Open", "NOVASIB Stehernacht" und "Goldenes Rad der Stadt Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" um den "Sparkasse Steher Grand Prix" ergänzt.

  • Marcel Barth gewinnt das Goldene Rad der Stadt Erfurt

    Lokalmatador Marcel Barth hat zum dritten Mal in Folge das "Goldene Rad der Stadt Erfurt – um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" gewonnen. Dieses Kunststück ist zuvor noch keinem anderen Fahrer bei diesem traditionsreichen Rennen gelungen.

  • Vierfacher Tour-Etappensieger Marcel Kittel im Andreasried

    Der erste Thüringer im Gelben Trikot der Tour de France wird sich am Freitag erstmals nach der großen Schleife durch Frankreich in Erfurt seinen heimischen Fans präsentieren. Im Rahmen des "Goldenen Rades der Stadt Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" wird der vierfache Tour-Etappensieger Marcel Kittel geehrt.

  • Goldenes Rad der Stadt Erfurt- um den Großen Preis der WBG Zukunft

    Marcel Barth ist bei der Europameisterschaft der Steher in Nürnberg Fünfter geworden. Der Bahn-Spezialist vom Thüringer Energie Team stellte sich dabei ganz in den Dienst des deutschen Nationalteams. "Mein Minimalziel war die Finalteilnahme. Nachdem ich das erreicht hatte, habe ich mich auf meine Aufgabe konzentriert, Giuseppe Atzeni in Schach zu halten. Das ist mir gut gelungen", meinte Barth nach dem Rennen.

  • Krönender Saisonabschluss im Erfurter Andreasried

    Am Freitag, den 6. September erwartet die Thüringer Steherfans nicht nur der krönende Saisonabschluss im Erfurter Andreasried. Das "Goldene Rad von Erfurt – um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" wird zugleich zur großen Europameisterschafts-Revanche avancieren.

  • Birrer siegt bei NOVASIB-Stehernacht

    Marcel Barth hat die Titelverteidigung bei der NOVASIB-Stehernacht gestern im Erfurter Andreasried verpasst, die Zuschauer in seiner "Wohnstube" aber wieder zu Begeisterungsstürmen getrieben. "Ich habe das Gefühl, es wird jedes Mal lauter. Das nächste Mal muss ich wahrscheinlich mit Ohropax fahren, sonst bekomme ich einen Hörsturz. Mittlerweile höre ich die Motoren schon gar nicht mehr, weil der Jubel so laut ist", schwärmte Barth von der Stimmung.

  • Ein Sommerabend mit heißen Steher-Duellen

    SteherrennenWird es die große Revanche? Bei der NOVASIB Stehernacht am 5. Juli im Erfurter Andreasried gibt es eine Neuauflage des Duells zwischen dem Lokalmatador Marcel Barth und dem Schweizer Mario Birrer, der sich bei den Thüringen Open am 3. Mai knapp

    ...
  • Sprintelite im Erfurter Andreasried

    Thüringer Radsportfans sollten am 5. Juli gut ausgeruht ins Erfurter Andreasried kommen. Denn bei der „NOVASIB-Stehernacht" wird zugleich der „SWE-Champions-Sprint" ausgetragen. Dabei werden drei Weltmeister, Olympia-Medaillengewinner und Europameister dem Publikum Spitzensport der Extraklasse bieten. Die beiden Thüringer René Enders vom Team Project TeamSpirit und Stefan Bötticher sowie Joachim Eilers (beide Chemnitzer PSV) und Maximilian Levy (Team Erdgas.2012) treten im Modus jeder gegen

    ...