Archiv

Filter
  • Schiewer/Gessler verteidigen EM-Titel der Steher

    Franz Schiewer und Schrittmacher Gerd Gessler haben ihren Europameistertitel bei den Stehern verteidigt. Bei den Titelkämpfen in Erfurt verwiesen die Lokalmatadoren Reinier Honig/Jos Pronk aus den Niederlanden auf den zweiten Rang, Dritte wurden etwas überraschend ihre Nationalmannschaftskollegen Daniel Harnisch/Peter Bäuerlein. Im Derny holten zudem Achim Burkart und sein Schrittmacher Christian Ertel ebenfalls Bronze. Derweil feierten dort die Niederländer einen Doppelsieg.

  • Noch vier Tage bis zur Steher & Derny Europameisterschaft

    Der Countdown läuft. Immer mehr Meldungen der Starter laufen ein. Einige Nationen machen es aber noch spannend. Fest steht, dass die beiden Sieger der letzten beiden Europameisterschaften der Steher am 7. und 8. September auf dem Betonoval im Erfurter Andreasried ihren Erfolg wiederholen möchten. Franz Schiewer und Stefan Schäfer. Auf diesen beiden wird der Fokus aus deutscher Sicht liegen.

  • Lokalmatador will Europameistertitel der Steher in Erfurt verteidigen

    Franz Schiewer will das Triple. Das Triple in Erfurt in diesem Jahr. Bereits zwei Mal hat der Lokalmatador im Andreasried gewonnen. Doch das Wochenende vom 7. und 8. September 2018 ist ein besonderes. Denn dann findet die Europameisterschaft der Steher und im Derny statt. Schiewer amtiert als Europas schnellster Radfahrer hinter einem Motorrad. Und es wäre für ihn und das Publikum das Größte bei der Premiere einer Steher-EM in Erfurt seinen Titel zu verteidigen.

  • Franz Schiewer gewinnt EM-Generalprobe

    Franz Schiewer hat seinen Sieg vom ersten Rennen des Jahres im Erfurter Andreasried beim "Sparkasse Steher Grand Prix" wiederholt und damit gleichzeitig die Generalprobe für die EM im September gewonnen. Gemeinsam mit seinem Schrittmacher Gerhard Gessler musste er sich vor allem gegen Stefan Schäfer (am Ende Dritter der Gesamtwertung) und dem Niederländer Reinier Honig (Gesamtzweiter) wehren.

  • Schäfer will Revanche beim "Sparkasse Steher Grand Prix"

    Es wird die große Generalprobe für die Europameisterschaften am 7. und 8. September in Erfurt. Beim "Sparkasse Steher Grand Prix" geht es am 22. Juni 2018 vor allem für Franz Schiewer und Stefan Schäfer darum, schon einmal das Revier abzustecken. Schiewer, amtierender Europameister, entschied Ende Mai das Auftaktrennen im Andreasried knapp mit einem Punkt Vorsprung auf Schäfer für sich.

  • Europameister Franz Schiewer gewinnt das "Goldene Rad von Erfurt"

    In einem packenden Finale hat der amtierende Europameister Franz Schiewer das "Goldene Rad von Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" gewonnen. Schiewer, der als neuer Lokalmatador die Nachfolge von Marcel Barth angetreten hat, benötigte nach zwei zweiten Plätzen in den ersten Läufen zwingend einen Sieg im dritten, um sich auch den Tagessieg sichern zu können. Unheimlich spannungsgeladen ging es deshalb am Abend vor einer tollen Kulisse mit 1800 Zuschauern ins Finale.

  • Am 25. Mai startet die Stehersaison im Andreasried

    Die Motoren sind geölt, die Ketten gefettet, die Stimmbänder der Stadionsprecher geschmeidig. Jetzt wird es wieder laut im Andreasried. Mit dem "Goldenen Rad von Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" startet am 25. Mai 2018 endlich wieder die Stehersaison im Erfurter Norden. Auf die Fans warten gleich mehrere Neuerungen: Das Traditionsrennen bildet dieses Mal den Auftakt, war es sonst immer der Abschluss der Saison.

  • Franz Schiewer tritt die Nachfolge von Marcel Barth an

    Franz Schiewer hat das "Goldene Rad von Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG" gewonnen. Der Vize-Europameister setzte sich gegen seinen schärfsten Rivalen Stefan Schäfer durch und gewann damit auch die Gesamtwertung vor dem Europameister. Marcel Barth wurde in seinen Abschiedsrennen vor 2000 Zuschauern Dritter, gewann umjubelt den zweiten Lauf und sorgte für den emotionalen Höhepunkt des Abends.

  • Marcel Barth nimmt Abschied vom Erfurter Andreasried

    Das 51. Goldene Rad von Erfurt wird Marcel Barths letztes sein. Am 15. September dreht der Lokalmatador seine Abschiedsrunden auf dem Betonoval im Andreasried. Danach ist Schluss. Passenderweise beschließt der 31-Jährige seine Steher-Karriere beim "Goldenen Rad von Erfurt - um den Großen Preis der WBG Zukunft eG". Barth, der Publikumsliebling der letzten Jahre, bescherte seinen Fans viele goldene Stunden...

  • Marcel Barth kämpft sich zum ersten Sieg

    Bestes Radfahrwetter, volles Haus, prominenter Besuch und ein Sieg des Lokalmatadoren. Alles war angerichtet für eine große Radsportparty im Erfurter Andreasried. Nach der Wasserschlacht beim letzten Rennen im Juni blieb es trocken zur "NOVASIB Stehernacht" - und der Erfurter Marcel Barth belohnte die 2200 Fans für ihr Kommen mit seinem Sieg. Im dritten Lauf hielt es keinen mehr in den Sitzschalen...

  • Stargäste bei der "NOVASIB Stehernacht"

    Marcel Kittel und Kristina Vogel werden die Stargäste bei der "NOVASIB Stehernacht" am 28. Juli sein. Kittel, der frisch von der Tour de France ins Erfurter Andreasried kommt, startet in einem Tandemrennen gemeinsam mit Sprintern der deutschen Radszene. Die Frauen fahren longest lap, was übersetzt längste Runde heißt. Dabei kommt es oft zu Stehversuchen, weil die Ziellinie nicht überfahren werden darf, ehe das Rennen nicht freigegeben wird und...

  • Stefan Schäfer gewinnt auch zweites Rennen

    Europameister Stefan Schäfer hat vor 2000 Zuschauern den "Sparkasse Steher Grand Prix" gewonnen und somit seinen Sieg aus dem Auftaktrennen im Erfurter Andreasried wiederholt. Der Cottbusser verteidigte dabei auch seine Führung in der Gesamtwertung vor dem Vize-Europameister Franz Schiewer, der in beiden gewerteten Läufen Zweiter wurde. Schäfer wurde Dritter im ersten und gewann den zweiten.

  • Kleine Stars auf fetten Reifen

    Bühne frei für die Stars von morgen. Am 9. Juni werden beim "TBK Fette Reifen Rennen" mehr als 80 Kinder im Rahmenprogramm des "Sparkasse Steher Grand Prix" vor großem Publikum um die Bahn flitzen. Mit Laufrad für die Jüngsten und auf Fahrrädern, die über 30 Millimeter "fett" bereift sind, geht es in den verschiedenen Jahrgängen über bis zu vier Runden um die ersten Plätze aber vor allem um den Spaß.

  • Barth will Revanche beim "Sparkasse Steher Grand Prix"

    Nachdem Marcel Barth mit Schrittmacher Christian Dippel beim ersten Rennen des Jahres im Erfurter Andreasried mit einem Kraftakt Dritter geworden war, will er am 9. Juni beim "Sparkasse Steher Grand Prix" Revanche nehmen. Sein Dauerkonkurrent um die Gesamtwertung, Stefan Schäfer, der mit Schrittmacher Peter Bäuerlein fährt, hatte vor dem Gespann Franz Schiewer und Gerhard Gessler den Auftakt für sich entschieden und damit das Führungstrikot übernommen.

  • Europameister Stefan Schäfer gewinnt die "S+B Thüringen Open"

    Europameister Stefan Schäfer hat mit den "S+B Thüringen Open" auch den Auftakt der Stehersaison im Erfurter Andreasried gewonnen. Zweiter wurde Vize-Europameister Franz Schiewer vor dem Erfurter Lokalmatador Marcel Barth, der einen schwierigen Start in das neue Jahr erwischte und mit einem Coup im letzten Lauf, der über unbekannte Distanz führte, noch aufs Podium klettern konnte. Zuvor war er nur Fünfter und Vierter geworden.

  • Saisonauftakt am 5. Mai mit den "S+B Thüringen Open"

    Mit dem aktuellen Europameister und dem Vize-Europameister der Steher wird der Auftakt der neuen Stehersaison im Erfurter Andreasried bei den "S+B Thüringen Open" am 5. Mai gleich zu einem Gipfeltreffen der Großen der Szene. Stefan Schäfer und Franz Schiewer führen das Feld an, in dem mit Nico Heßlich noch ein weiterer der Top 3 aus Deutschland am Start steht. Der Cottbuser wurde im vergangenen Jahr hinter Stefan Schäfer und vor Franz Schiewer Deutscher

    ...
  • Vier Mal packende Duelle im Erfurter Andreasried

    Demnächst heißt es auf der Radrennbahn im Erfurter Andreasried: Immer wieder freitags. Die Steherfans können sich in diesem Jahr auf ein Rennen mehr freuen. Nachdem die Steher im Jahr 2016 in drei Rennen ihren Gesamtsieger auf der 250-Meter-Betonbahn ermittelt haben, wird es 2017 wieder vier Mal packende Duelle in insgesamt zwölf Läufen zu erleben geben. Denn in jedem Rennen müssen sich die Fahrer drei Mal hinter ihren Schrittmachern gegen ihre Konkurrenten behaupten.

  • Barth wiederholt seinen Vorjahres-Gesamtsieg

    Marcel Barth hat beim letzten Steherrennen der Saison im Erfurter Andreasried, dem "Goldenen Rad von Erfurt - um den großen Preis der WBG Zukunft eG", sein Gelbes Trikot präsentiert durch die Firma S+B Signal- und Beleuchtungstechnik GmbH aus dem Vorjahr verteidigen können. Im spannenden letzten Lauf dieser 50. Austragung des "Goldenen Rades" machte der Erfurter Publikumsliebling mit einem Sieg den ersten Platz in der Tageswertung als auch der Gesamtwertung klar.

  • Kristina Vogel bringt olympischen Glanz ins Andreasried

    Die schnellste Frau der Welt auf zwei Rädern gibt sich am Freitag bei der 50. Austragung des "Goldenen Rades von Erfurt - um den großen Preis der WBG Zukunft eG" die Ehre. Die gerade erst aus Rio de Janeiro zurückgekehrte Sprint-Olympiasiegerin und Dritte im Teamsprint will sich auf ihrer Heimbahn ein Bad in der Menge gönnen.

  • Barth vor Titelverteidigung und Schweizer Abschied

    Doppelfinale mit Jubiläum im Erfurter Andreasried. Bei der 50. Austragung des "Goldenen Rades von Erfurt - um den großen Preis der WBG Zukunft eG" am 26. August wird nicht nur der Saisonabschluss auf dem Betonoval im Norden der Thüringer Landeshauptstadt gefeiert. Auch eine der imposantesten Erscheinungen im Steherzirkus wird an diesem Tag in Erfurt verabschiedet. Der Schweizer Schrittmacher René Aebi geht auf seine Schlussrunden im Erfurter Bahnoval.