Spannende Titelkämpfe erwartet

Sie sind Europameister, Vize-Europameister und Deutsche Meister. Doch wenn die besten Steher Deutschlands am kommenden Freitag und Samstag um den Deutschen Meistertitel kämpfen, werden die Karten neu gemischt. Aufgrund der coronabedingten Rennpause wird die Deutsche Meisterschaft für einige Gespanne auch zugleich der erste Formtest der Saison.

"Sicher gibt es Favoriten, da sie in den vergangenen Jahren beständig Erfolge erzielt haben. Ich denke da an Lokalmatador Franz Schiewer hinter Gerd Gessler oder an den amtierenden Deutschen Meister Christoph Schweizer mit seinem Schrittmacher André Dippel", schätzt Jörg Werner, Geschäftsführer der Teamspirit GmbH, das 15 Gespanne starke Starterfeld ein. Dennoch könne natürlich auf den vielen Rennkilometern im Erfurter Oval viel passieren, sodass auch der Leipziger Daniel Harnisch, der im vergangenen Jahr den "Sparkasse Steher Grand Prix" in Erfurt gewann, Chancen hat.

Die Stehergespanne hoffen auf die gewohnt starke Unterstützung von den Zuschauerrängen, auch wenn aufgrund der aktuellen Hygieneverordnung nur 600 Zuschauer zugelassen sind. Dennoch sind sich der RSC Turbine Erfurt e. V. und Jörg Werner sicher, "dass die Radsportfans sich genauso freuen wie wir als Veranstalter, doch noch Steher-Sport auf höchstem Niveau zu erleben". Gleichzeitig betont er, dass dies nur durch die Unterstützung der langjährigen Sponsoren möglich wurde. Der Ticketverkauf ist abgeschlossen. Durch die Auflagen des Gesundheitsamts wird es keine Abendkasse an den Veranstaltungstagen geben.

STEHERGESPANNE

Christoph Schweizer / Andre Dippel
Franz Schiewer / Gerd Gessler
Robert Retschke / Holger Ehnert
Martin Bauer / Peter Bäuerlein
Sascha Damrow / Sven Lohse
Nils EL Kanji / Gerd Gessler
Martin Gründer / Matthias Acker
Daniel Harnisch / Peter Bäuerlein
Moritz Kaase / Matthias Acker
Marcel Kuban / Rene Kluge
Sandro Kühmel / Lutz Weiß
Stefan Lange / Lutz Weiß
Constantin Lohse / Sven Lohse
Ville Möbus / Andre Dippel
Alexander Riedel / Frank Schaarschmidt