Saisonauftakt der Steher am 10. Mai

190510_plakatnova

Frühlingserwachen im Erfurter Andreasried. Die Radrennbahn hat sich nach der langen Pause wieder herausgeputzt und startet am 10. Mai mit der "NOVASIB Stehernacht" in die Saison. Besonders Lokalmatador und amtierender Europameister Franz Schiewer freut sich mit seinem Schrittmacher Gerd Gessler auf sein Heimspiel. Mit dabei sind auch die EM Bronze-Gewinner Daniel Harnisch mit seinem Schrittmacher Peter Bäuerlein und die deutschen Vizemeister Schweizer/Dippel.

Mit dieser Startaufstellung erwartet die Zuschauer also wieder ein spannendes Rennen und die tolle Stimmung der EM schwappt hoffentlich in die neue Saison über. Dafür sorgen auch wieder die Kommentatoren des Renngeschehens "Ballerbarth" und Chritsian Stoll.

In diesem Jahr geht es nicht nur um die Wurst, denn der "Weltbeste Bratwurst"-Sprint, präsentiert von der Naturfleisch GmbH Rennsteig Oberweißbach wird zur Hälfte eines jeden Laufes der Rennen ausgefahren, sondern auch wieder um das Gelbe Führungstrikot, präsentiert von der S+B Signal- und Beleuchtungstechnik GmbH.

Rund einen Monat später, am 21. Juni, jagen die Fahrer dann erneut hinter den Motorrädern ihrer Schrittmacher um die 250-Meter-Betonbahn. Dann steht der "Sparkasse Steher Grand Prix" auf dem Programm. In dessen Rahmen wird auch das beliebte "Fette Reifen"-Kinderrennen stattfinden.

Der Einlass ist am 10. Mai ab 16:30 Uhr geöffnet. Das erste Rennen startet 18:05 Uhr. Die Tickets kosten 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.


STEHERGESPANNE "NOVASIB STEHERNACHT"

Franz Schiewer (Cottbus/Erfurt) / Gerhard Gessler (Erfurt)
Daniel Harnisch (Leipzig) / Peter Bäuerlein (Nürnberg)
Martin Gründer (Cottbus) / Holger Ehnert (Chemnitz)
Christoph Schweizer (Aachen) / André Dippel (Bielefeld)
Reinier Honig (Niederlande) / René Kos (Niederlande)
Christian Kos (Niederlande) / Wilfried Kluge (Heidenau)
Stefan Schäfer (Cottbus) / Sven Lohse (Chemnitz)
Moritz Kaase (Bielefeld) / Matthias Acker (Bielefeld)