Noch vier Tage bis zur Steher & Derny Europameisterschaft

180903_emvor

Der Countdown läuft. Immer mehr Meldungen der Starter laufen ein. Einige Nationen machen es aber noch spannend. Fest steht, dass die beiden Sieger der letzten beiden Europameisterschaften der Steher am 7. und 8. September auf dem Betonoval im Erfurter Andreasried ihren Erfolg wiederholen möchten. Franz Schiewer und Stefan Schäfer. Auf diesen beiden wird der Fokus aus deutscher Sicht liegen. Schiewer, der zuletzt die Generalprobe beim "Sparkasse Steher Grand Prix" und auch das "Goldene Rad von Erfurt" für sich entscheiden konnte, will natürlich das Triple dieses Jahr in Erfurt und damit sein Trikot verteidigen. Aber Schäfer, Schiewers ärgster Rivale, präsentierte sich zuletzt in exzellenter Form. Neben den beiden haben ebenfalls Daniel Harnisch und Robert Retschke bereits für Deutschland gemeldet.

Vor Kurzem lief die Meldung der Niederländer ein. Wie zu erwarten, wird Reinier Honig aus den Niederlanden am Start stehen. Er war nämlich bereits beim "Sparkasse Steher Grand Prix" mit von der Partie, um mit der Bahn Fühlung aufzunehmen. Und das gelang ihm mit Platz zwei schon beeindruckend gut. Der EM-Zweite aus dem Vorjahr und amtierende holländische Meister wird gemeinsam mit Jeroen Kaldenbach und Ocko Geserick versuchen, den Titel in unser Nachbarland zu holen.

Für Tschechien gehen Denis Rugovac und Jiri Hochmann, die nationalen Meister von 2017 im Zweier-Mannschaftsfahren und von 2018 in der Mannschaftsverfolgung, ins Rennen.

Für die EM-Entscheidung im Derny stehen die Starter Achim Burkart, Jasper Frahm und Moritz Kaase fest. Angekündigt haben sich ebenso Matt Gittings aus Großbritannien sowie die Niederländer Maikel Zijlaard, Nick van der Lijke und Andre Looij. Jan-Andre Freuler, Schweizer Meister im Keirin und Sprint von 2016, geht als Einzelkämpfer für die Eidgenossen in die Derny-Entscheidung.

"Einige wichtige Kapitel europäischer Radsportgeschichte werden am 7. und 8. September in Erfurt geschrieben. Diese großartige thüringische Stadt und die Radrennbahn Erfurt werden der ideale Schauplatz für diese europäischen Meisterschaften sein", sagt Rocco Cattaneo, Präsident der Europäischen Radsportunion (UEC). Die UEC sei "stolz drauf, die Steher- und Derny-Wettbewerbe gemeinsam präsentieren zu können". Rocco ergänzte, dass er Jörg Werner, Chef des Organisationskomitees, allen Helfern und dem Bund Deutscher Radfahrer für die Unterstützung dankt. Außerdem würdigte er das Engagement der Stadt Erfurt und die herzliche Gastfreundschaft.

Die Europameisterschaften der Steher und im Derny werden an zwei Tagen in Vorläufen und den Finalläufen ausgetragen. Tickets kosten zu den Vorläufen am 7. September ermäßigt 7 Euro, Normalpreis 10 Euro. Tickets kosten am Finaltag, dem 8. September ermäßigt 12 Euro, Normalpreis 15 Euro.

Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit entsprechendem Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.

Eintrittskarten für die Steher & Derny Europameisterschaft 2018 auf der Radrennbahn Andreasried sind in der Rad-Art Filiale Erfurt sowie in der Geschäftsstelle der TeamSpirit GmbH an der Radrennbahn im Andersried erhältlich. Auch an der Tageskasse sind noch ausreichend Tickets erhältlich.

Freitag, den 7. September 2018 Vorläufe Steher und Derny Europameisterschaft

14:30 Uhr Einlass

15:30 Uhr Offizielle Eröffnung der Europameisterschaft

16:00 Uhr Start 1. Derny Vorlauf (weitere Vorläufe anschließend) - 15 km

18:00 Uhr Start 1. Steher Vorlauf (weitere Vorläufe anschließend) - 25 km

ca. 20:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Samstag, den 8. September 2018 Finaltag Steher und Derny Europameisterschaft

13:00 Uhr Einlass

15:00 Uhr Derny Finale um Platz 9 bis 16 - 20 km

16:00 Uhr Steher Finale um Platz 9 bis 16 - 30 km

17:00 Uhr Derny großes Finale - 30 km

18:00 Uhr Steher großes Finale - 1 Stunde

19:15 Uhr Siegerehrungen

ca. 20:00 Uhr Ende der Veranstaltung