Fette Reifen, fette Rennen, fetter Motorensound

160603_plakatsparAm 3. Juni geht es mit dem "Sparkasse Steher Grand Prix" wieder rund im Erfurter Andreasried. Auf die Zuschauer wartet dabei vor allem das Duell der Dauerrivalen Marcel Barth aus Erfurt und Stefan Schäfer aus Cottbus, der beim ersten Steherrennen in Erfurt noch gefehlt hatte. Lokalmatador Barth wird alles daran legen, sein Gelbes Führungstrikot der S+B Signal- und Beleuchtungstechnik GmbH zu verteidigen.

"Ich bin heiß auf das zweite Rennen hier in Erfurt. Der Auftakt war bereits grandios. Die Stimmung war großartig und ich hoffe, dass ich den Zuschauern den nächsten Sieg schenken kann. Es werden sicher wieder spannende Läufe gegen Stefan, den ich zuletzt schon vermisst habe. Ich freue mich auf die Duelle. Aber auch die anderen sind nicht zu unterschätzen", so der Publikumsliebling.

Der Zweitplatzierte der "TBK Open" Ende April, Patrick Kos aus den Niederlanden, ist dieses Mal nicht am Start, dafür aber der Dritte des Auftaktrennens, Marcel Bartsch aus Berlin. Ein ernstzunehmender Gegner ist zudem Robert Retschke aus Aachen, bereits Zweiter der Deutschen Steher-Meisterschaften. Weiter im acht Fahrer starken Feld sind der für Erfurt startende Sascha Damrow, Daniel Harnisch aus Leipzig, der Nürnberger Thomas Steger und der Bielefelder Moritz Kaase.

Der Schweizer Michael Alborn, der zuletzt die Sonderwertung "Weltbeste Bratwurst"-Sprint präsentiert durch die NATUR-Fleisch GmbH Rennsteig Oberweißbach gewonnen hat, die auch dieses Mal wieder zur Hälfte der Läufe ausgefahren wird, fällt aufgrund eines Sturzes kurzfristig aus.

Doch nicht nur die drei Läufe mit diesem Klassefeld versprechen jeder für sich ein Spektakel zu werden. Denn zum dritten Mal findet auch das beliebte und bereits ausgebuchte "Axthelm + Zufall Fette Reifen Rennen" statt. Insgesamt 70 Kinder werden im Rahmenprogramm wie die Steher-Profis auf der Bahn ihre Runden drehen können. Erfahrungsgemäß werden sie von den Zuschauern bejubelt wie die Großen.

Das "Fette Reifen Rennen" beginnt 17:30 Uhr, der erste Lauf des "Sparkasse Steher Grand Prix" wird 18:00 Uhr angeschossen.

Tickets kosten ermäßigt 7 Euro, Normalpreis sind 10 Euro. Anrecht auf Ermäßigung haben Schüler, Studenten, Senioren ab 65 Jahren, Frührentner, Erwerbsunfähige, Schwerbehinderte und ALG II-Empfänger mit dem entsprechenden Ausweis. Für Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr ist der Eintritt frei.

STEHERGESPANNE

Marcel Barth (Erfurt) / Christian Dippel (Bielefeld)
Marcel Bartsch (Berlin) / Gerhard Gessler (Erfurt)
Sascha Damrow (Erfurt) / Thomas Baur (Singen)
Robert Retschke (Aachen) / Holger Ehnert (Chemnitz)
Stefan Schäfer (Cottbus) / Peter Bäuerlein (Nürnberg)
Moritz Kaase (Bielefeld) / René Aebi (Schweiz)
Daniel Harnisch (Leipzig) / Frank Schwarz (Wendelstein)
Thomas Steger (Nürnberg) / Thomas Ruder (Nürnberg)